Moin, Stillstand bedeutet Rosten, also bin ich der Typ Fotograf der gerne mal etwas Neues ausprobiert, zum Beispiel neue Fotoart, neue fotografische Techniken usw. Also Dinge die ich bisher noch nicht gemacht habe.

Diesmal waren es Fotos vom Motorsport, daher wird der Blog heute nur einen kleinen Kreis von Euch ansprechen. Ich hab natürlich schon div. Sportfotos, z.B. Eintracht etc fotografiert und Action ist da immer dabei. Diesmal ging es mir unter Anderem darum mal die Technik des Mitziehens zu versuchen, da ich dazu im Studio recht selten komme, da sich  die Kunden meist nicht so schnell sich bewegen 😉 Mitziehen heißt eine Technik, gerade im Motorsport, bei der die Linse möglichst mit der gleichen Geschwindigkeit wie das Fahrzeug mit bewegt wird, dabei aber die Einstellungen so gewählt, dass die Umgebung verwischt um die Geschwindigkeit zu zeigen. Ist nicht ganz einfach und bedarf etwas Übung.

Ich hatte nun die Gelegenheit mit dem Rennsportler Mario Stephan zum 300 Meilen Rennen in Hockenheim zu fahren und mich auch frei im Fahrerlager zu bewegen, war mal ein ganz anderes Feeling als zu Hause vor dem Fernseher 😉 Wann kann man schon mal über die Boxengasse laufen 😉 Fotos von solchen Motorradrennen sind etwas komplett anderes als meine übliche gestalterische Arbeit. Gereizt hätte mich dabei auch die Hypersync Technik einzusetzen, aber ich denke die Jungs hätten mich (zu Recht) gehauen , wenn ich sie mit starken Blitzlampen erschreckt hätte 😉

Einen kleinen Ausschnitt der Fotos zeige ich Euch hier mal, auch wenn es maximal die Motorradfahrer unter Euch interessieren dürfte. Und ja es war auch der eine oder andere Sturz dabei, welche aber zum Glück fast immer glimpflich abliefen.

Das nächste mal steht dann die Formel 1 auf meinem Wunschplan 😉

Ende der Woche wird es bei mir wieder kreativer, in Sachen Tanz, und nächste Woche habe ich ein  italienisches Model und Schauspielerin zu Besuch im Studio, das dürften Beides wieder richtig geile Fotos werden.

Wünsche Euch noch eine tolle Woche

Euer Andi

Hockenheimring – 300 Meilen Rennen
Über eine Bewertung würde ich mich freuen