Euer Studio für eindrucksvolle Fotografie

Erotik beginnt im Kopf

Dies ist glaube ich die Art von Fotos bei der Meinungen weit auseinander gehen. Nicht nur bei der Gestaltung, sondern z.B. auch bei wer soll mich fotografieren, Mann oder Frau?.

Ich für meinen Geschmack halte es mit den alten Meistern, ein Aktfoto ist für mich die ästhetische Abbildung des kaum, oder gar nicht bedeckten Körpers. Und zwar in der Form, dass man die Fantasie anregt und nicht Alles gleich zeigt. Die freche Pose und das Kopfkino beginnt, aber ohne wirklich etwas preis zu geben. Ok Helmut Newton nehme ich jetzt mal aus dieser Gleichung raus. Auch wenn er ein weltbekannter Fotograf war, sind mir doch viele seiner Arbeiten zu provokant. 😉

Gutes Licht, die Pose um kleine Unvollkommenheiten zu verstecken, das macht für mich diese Fotografie so reizvoll. Ups sollte ich dieses Wort „reizvoll“ in dem Zusammenhang verwenden? 😉 Wo wir auch bei der Frage sind, welche ich seit Anbeginn meiner Fotografie wohl am Meisten gestellt bekomme: Wirst Du nicht…. wenn Du die nackten Frauen vor Dir hast? Ich kann diese Frage für mich persönlich mit einem klaren „nein“ beantworten, denn wer ernsthaft daran arbeitet ein tolles, stilvolles Foto einer nackten Person zu erarbeiten, hat 100 Dinge im Kopf, wie Licht, Kamerasetting, Pose, Problemzonen, der Blick der Person , und damit es ein flüssiger Ablauf ist, auch schon wieder die nächsten 2-3 Posen im Kopf. Da bleibt kein Spielraum für andere Gedanken. Diese sind beim Profi einfach ausgeblendet.

Vertrauen ist bei dieser Art der Fotografie enorm wichtig. Grundsätzlich bestimmt Ihr wie weit Ihr gehen wollt. Ich hatte schon Kundinnen welche sich ursprünglich nur „brave“ Dessousfotos zu machen, und dann im Laufe des Shootings sich so wohl fühlten, dass sie doch etwas frecher werden wollten. Ich sagte ja, Vertrauen muss im Verlauf des Shootings aufgebaut werden. Wenn ich mal etwas richten muss wird vorher gefragt und dies vorsichtig gemacht, und nicht hingefasst . Leider ist dieser Grundsatz nicht überall die Norm. Wie ein Shooting ansonsten abläuft könnt Ihr in unserer Infobroschüre lesen.

Infos über erotische Fotos im Stil „Shades of Grey“ findet Ihr hier

A15H0109--235-Bearbeitet Kopie

Wichtig vor einem Shooting ist das Infogespräch, damit man sich einmal gesehen hat, einen Eindruck bekommt und auch bespricht was Ihr Euch vorstellt. Natürlich kann auch hier das Make Up durch unsere Visagistin hinzu gebucht werden. Natürlich sind auch grandiose Aktfotos bei Euch zu Hause oder outdoor möglich. Ihr habt z.B. einen Klavierflügel oder eine große Harfe zu Hause? Traumhaft, damit lassen sich tolle Fotos machen, aber eben aufgrund der Transportprobleme dann doch lieber bei Euch 😉 .

Egal, ob Frau oder Mann, ob schwules oder lesbisches Pärchen, ob 18 oder 63 Jahre alt, ab schlank oder etwas weiblicher geformt, wir hatten sie schon alle im Studio und Alle waren glücklich mit ihren Fotos. Und darauf kommt es mir an. Wenn ich die Freudentränen in den Augen sehe, wenn sie die Fotos abholen, das ist der Moment für den ich die Fotografie so liebe.

Suche
%d Bloggern gefällt das: