, Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog

Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots

Moin zusammen,

ich hab Euch die Tage ja schon ein paar Eindrücke aus unserem Pocahontas Shooting gezeigt. Heute kann ich Euch endlich mal ein paar fertige Ergebnisse präsentieren.

, Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s BlogWie bereits erwähnt hatte uns die Sonne ja im Stich gelassen, und wir mussten uns unsere eigene Sonne schaffen. Dazu hatten wir das Hensel Porty und das Jinbei HD II 600 als mobile Blitzgeräte mit.

Meelyn unser Model ist auf jedenfall mit dem Ergebnis mehr als happy, und ich freue mich ebenso. Sind ne Menge toller Fotos bei raus gekommen, welche mich noch eine ganze Weile beschäftigen werden 😉

Untern hab ich Euch dann auch noch ein paar Making of Fotos bei gepackt, welche Michael mein Assistent und langjähriger Freund nebenbei mitgeschossen hat, also eine Hand am Blitzgerät und die Andere an der Cam 😉

Ich hoffe Euch gefallen die ersten Ergebnisse mindestens so gut wie mir.

Hier nun die paar Making of von Michael, nochmal vielen Dank Michel

 

 

, Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog

, Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog , Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog, Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots, Fotostudio Light-Style`s Blog

Wünsche Euch ein tolles, sonniges Wochenende, ich geh mal bisschen Outdoorporträts und Hochzeiten shooten. 😉

Euer Andi

Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots
5 (100%) 1 vote

2 Gedanken zu „Unsere Pocahontas – Interpretation , die ersten Shots“

  1. Hallo Andi,
    die Amazonen-Fotos sind super. Was mir besonders gefällt sind die Moose und wie Du sie herausgearbeitet hast.
    Wie lange ward ihr da zugange in der Summe? Wurde das Model dort vor Ort zurecht gemacht und geschminkt? Mit welcher Brennweite arbeitest Du hier hauptsächlich?
    Falls Du noch einen anderen coolen Wald in der Umgebung suchst: Fahr mal in den Reinhardswald / Kellerwald. Richtung Kassel, aber auch nicht so viel länger als nach Idstein. Dort im Reinhardswald ist Hessens einziger Urwald mit Baumriesen und Farnen, größer als Du selbst. Ja, ich konnte es selbst nicht glauben. Aber dort stehen Bäume, für die Du mehrere Menschen brauchst, um sie zu umfassen.
    Was ich noch schöner fände, wäre, wenn man die Fotos noch etwas größer in Deinem Blog sehen könnte.
    Ich wünsche Dir weiterhin gutes und kreatives Schaffen. Pass immer gut auf Deine Äuglein auf. 😉 … (Auf den Rest natürlich auch!)
    Eva

    1. Ok da ist meine Antwort doch im Nirwana des Netzes verschwunden 🙁 , also nochmal 😉
      Hi Eva,
      vielen lieben Dank , freut mich wenn sie gefallen.
      Wir waren ca insgesamt 7h vor Ort, abends dann schön zusammen gegrillt 😉 Das Make-Up und Styling wurde komplett von Martina vor Ort gemacht, was lustig war, da an dem dortigen Grillplatz auch eine größere Gruppe am Grillen war 😉
      Die verwendete Linse war die Canon 24-105 1:4 l, das Moos hatten wir ja schon durch unseren Sonnenersatz, also die mitgebrachten Blitzgeräte herausgearbeitet. fand das auch einen der Gründe für diesen Ort, die großen Moosflächen .
      Danke für den Hinweis mit dem deutschen Urwald, werde mir das auf jeden Fall demnächst mal in Ruhe anschauen.
      Und ja, ich pass auf Alles auf 😉
      lg Andi

Schreib uns doch was Dir hierzu einfällt :-)