Erstmal ein frohes neues Jahr Euch Allen.

Auch wenn Weihnachten vorbei ist, bin ich bei dem Wetter immer noch im emotionalen Wintermodus.Daher hab ich mir die Tage mal aus Mangel an einer Muse mein Lieblingsschwesterchen ( ok ich hab nur die Eine 😉 ) geschnappt und den Winter ins Studio geholt.

Etwas Schnee aus der Sprühdose und es wurden winterliche Porträts. Und da ich Schnee immer noch etwas mit Märchen verbinde, haben die Fotos auch so einen kleinen Touch von Romantik und Märchenstimmung erhalten. Und das Beste, es musste nicht gefroren werden, angenehme 25°C , da kann man angenehm arbeiten 😉 Das Ganze fällt in die Rubrik Porträts special, denn auch im Studio ist der Aufwand etwas mehr, als beim normalen Porträt.

Aber wem dies gefällt, kann natürlich auch solche Fotos bekommen. Ich mag den Look. Der Hintergrund ist wie manche vielleicht schon erraten haben unsere schöne, alte evangelische Kirche in Rodenbach. Die hab ich mal die Tage beim ersten Schnee mit meinem Sohn, als Fotoassistent abgelichtet. Das sind so Ideen, welche man in der Winterzeit abends auf der Couch bekommt, wenn man mit den Kids sich schöne Weihnachtsfilme anschaut. 😉 Und ein wenig den Spirit of Winterwonderland auf sich wirken lässt. Bin halt doch ein Romantiker 😉 Aber Winter besteht ja aus so viel mehr.

Wo ist das Einhorn ? 😉

Nächste Woche wird es dann wieder ein ganzes Stück moderner und weniger romantisch. Da gibt es dann die Ergebnisse meiner kindlichen Zerstörungswut im Studio 😉 Highspeed Aufnahmen. Aber lasst Euch überraschen.

Ich hoffe natürlich Ihr mögt diese Art von romantischen  Winterporträts.

Lasst es Euch im Jahr 2017 mal so richtig gut gehen. Ich wünsche Euch noch eine beschauliche Winterzeit.

Euer Andi

 

Winterwonderland – im Studio
5 (100%) 2 votes