, Die Kriegerin vom Black Forrest, Fotostudio Light-Style`s Blog

Die Kriegerin vom Black Forrest

Moin moin,

ist ja doch nun 2 Wochen her, dass ich mit diesen geilen pics aus den Tiefen des Schwarzwalds zurück kam, aber vorher habe ich es nicht geschafft. Doch nun zeige ich Euch die berühmte Amazone vom Schwarzwald 😉

Eigentlich hatten wir nach der Hochzeit bei Basel geplant an die südenglische Küste zu fahren, dort nicht nur die traumhafte Küstenlandschaft zu fotografieren, sondern auch ein paar epische Fotos einer wilden Kriegerin. Blöderweise können sich EU und Great Britannia ja nicht in Sachen Brexit einigen, und da Franka ja auch ihren Hund mit hatte, der unter Umständen ( bei Austritt) vermutlich in Quarantäne gemusst hätte, haben wir das England Projekt gestrichen., und uns, da wir ja eh in der Gegend waren für den tiefen Schwarzwald entschieden, genauer gesagt der Bereich der Wutachschlucht.

Ich war geflasht, welch epische Gegend in den Schluchten auf uns wartete, hier hätte zum Teil auch Herr der Ringe gedreht werden können. Doch zu der Landschaft dann mehr in einem anderen Beitrag.

Die Locations für die Fotos haben wir die ersten Tage auf unseren Wanderungen entdeckt. Eigentlich hätte man die Fotos dort fast überall machen können, einfach urig und wild. Aber als ich dann den Schleier Wasserfall entdeckte war es ganz klar, hier muss geshootet werden 😉 Franka ist kein Model sondern meine Freundin und mittlerweile Assistentin und Second Shooter, bei z.B. Hochzeiten. Aber sie muss gelegentlich, als Model herhalten 😉 Und sie hat Spaß daran, und das ist das Wichtigste. Was ich damit sagen will, man muss nicht perfekt das modeln beherrschen, um sau-coole Fotos zu bekommen

Heftig war aber die Schlepperei, welche wir bewältigen mussten um die Ausrüstung zu den Shooting-Plätzen zu bekommen, vor Allem auf dem Rückweg, der war dann nämlich bergauf . Aber die Anstrengung hat sich gelohnt.

Aber ganz großen Dank und Respekt an Franka, dass sie den Mist mitgemacht hat, denn das Wasser war so richtig kalt, also beim Schleier Wasserfall hab ich auf ca 4 °C getippt. Also definitiv jenseits der Schmerzgrenze. Was haben wir Fotografen doch für einen entspannten, angenehmen Job 😉 Dickes Lob für unsere Amazonen-Königin .

Ich hoffe Euch flashen die Fotos genauso wie uns. Es müssen nicht immer Fotos im Studio sein, manchmal gibt uns die Natur die coolste Kulisse bereits fertig vor.

Euer Andi

3 Gedanken zu „Die Kriegerin vom Black Forrest“

  1. Du schreibst hier so liebevoll über Franka. Das find ich schön.
    Deine Bilder sind wirklich SPITZE!
    Zwei Bilder würde ich an deiner Stelle ergänzen. Zum einen euren treuen Wegbegleiter, der doch auch zum Equipment gehört und zum anderen das Bild von Franka, als sie die Location gesehen hat. Hier hast du den richtigen Moment ihrer Emotionen eingefangen.
    Viele liebe Grüße

    1. Hi Jasmin, musste doch grinsen, dass Du das Bild mit Frankas Blick in Bezug auf das sau kalte Wasser hier sehen willst, aber ok, sobald ich dazu komme, werde ich es hier nach reichen 😉

  2. …es war ziemlich anstrengend, aber es hat Mega viel Spass gemacht.
    Und aus einem „Normali“ wie mir eine Kriegerin zu machen, zeigt das Können des Fotografen!

Schreib uns doch was Dir zu diesem Betrag einfällt :-)