Reparatur Jinbei, Service, Mikrosat,, Reparatur Jinbei HD600 II – Empfehlung, Fotostudio Light-Style`s Blog

Reparatur Jinbei HD600 II – Empfehlung

Moin,

heute richte ich mich mal wieder an die Kollegen und natürlich auch Kolleginnen der Fotozunft 😉 Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich neben meinen ganzen Hensel Blitzgeräten auch ein Jinbei HD 600 II zur Arbeit benutze. Dieses im Vergleich recht preisgünstige Gerät hat nämlich neben der kompakten Bauweise auch den Vorteil dass es HSS kann. Also mit ultrakurzen Verschlusszeiten zusammen arbeitet. ( Brauche ich in 2 Wochen wieder wenn es um Fotos für das Thema Radsport geht 😉 )
Dass es mir schon beim Pocahontas Shooting hin und wieder umgefallen war , hatte ich erwähnt aber auf dem weichen Waldboden war das kein Problem.
Aber Shit happens, bei einer Hochzeit am Schloß hatte ich es auch im Einsatz und der Trauzeuge wurde extra eingespannt um an diesem recht windigen Tag das Gerät nur festzuhalten. Dann der Ruf der Braut…“ kannst Du mal kurz..“… und schon wars passiert, er lässt los um der Braut zu helfen und das gute Jinbei ( auf Stativ ca 2,50m Höhe) bekommt die Windböe ab und hat nichts Besseres zu tun als direkt die Steintreppe nebenan runter zu segeln, Höhenunterschied, ca 3 Meter, also zusammen mit dem Stativ ca 5,50m in die Tiefe, auf Steinstufen. Ich denke ich muss nicht erwähnen, dass solch eine Tortur selbst meine teuren Hensel Geräte kaum schadfrei überstanden hätten. Zum Glück hatte der weiche Reflektor den Sturz im Bereich der Blitzröhre abgefedert, so dass es überwiegend mit dem hinteren Bedienelement aufschlug. Der Schaden , wie auf dem Foto zu sehen, das Display hin , Bedienung also nur noch intuitiv, IR-Kappe gebrochen und kleinere Macken am Gehäuse und ok, der Ministecker vom Kabel des Pocket Wizard Funkauslösers abgebrochen .  Ansonsten funktionierte es aber noch .
Reparatur Jinbei, Service, Mikrosat,, Reparatur Jinbei HD600 II – Empfehlung, Fotostudio Light-Style`s Blog
eindeutige Sturzspuren 😛
Da nur Foto-Morgen diese Geräte in Deutschland vertreibt, rief ich dort an wegen einer Reparatur, schließlich war es recht neu. Die Aussage von Foto-Morgen, … „ne da ist keine Reparatur vorgesehen……….“...???? Bitte? Auch wenn das Gerät nur ca. 600€ kostet im Gegensatz zu den Henselgeräten von 1500-3000€ , hätte ich doch etwas Anderes erwartet.
Plan B, ein Bekannter bastelt öfters mal im Elektronikbereich und kennt sich aus. Also versuchen das Display so zu bekommen, bei Foto-Morgen wurde er wohl am Telefon recht unmöglich abgefertigt, null Hilfe( auf jeden Fall war er nach dem Telefonat recht angefressen)  und beim Hersteller im fernen Asien hat man natürlich nix verstanden.
Es musste ein Plan C her, denn die blinde Bedienung des Gerätes macht auf Dauer keinen Spaß, wenn man mehr schätzen muss wie es gerade eingestellt ist. Moment mal, ich hatte doch mal ein Hensel Gerät in Reparatur bei Mikrosat und war damals sehr zufrieden, schnell und fair im Preis. Glaube die Geräte werden in Ungarn repariert, die Firma sitzt aber in Hamburg. Also da mal anrufen, …….. ja klar kein Problem….…. hey super, ein Lichtblick.

Also Gerät eingeschickt, nach 3 Tagen kam die Mail, Gerät überprüft, Ersatzteibeschaffung dauert ca 2 Wochen. Reparaturpreis ( pauschal bei Mikrosat) 99€ plus 47€ für die Ersatzteile, also zusammen inkl. Versand zurück nur 146€, das war doch ein Wort.

Reparatur Jinbei, Service, Mikrosat,, Reparatur Jinbei HD600 II – Empfehlung, Fotostudio Light-Style`s Blog
mein gutes Stück, top repariert zurück, ganz ehrlich sieht aus wie nagelneu

Was soll ich sagen, jetzt nach insgesamt guten 3 Wochen ist das Gerät repariert und voll einsatzfähig zurück. Fazit: Wenn Ihr Probleme mit Euren Studioblitzen etc. habt, fragt mal bei Mikrosat nach, kann ich vorbehaltlos weiter empfehlen. Wobei ich von dem Service bei Foto-Morgen etwas enttäuscht bin, da hat es den Anschein, man will dem Kunden nicht helfen sondern möglichst ein neues Gerät verkaufen ( ok hatte ich auch gekauft 😛 ). Aber dank Mikrosat hab ich wieder Hoffnung für die mehr oder weniger deutsche Service-Wüste 😉

Mal schauen ob das nächste Mal die Gewichtsäcke für die Stative helfen 😛 damit nix umfällt.
Euer Andi

Schreib uns doch was Dir hierzu einfällt :-)